Alina Gallery

Willkommen in meiner Welt der Schönheit und des Lebens!

In einer Welt voller technologischer Ablenkungen und Unterhaltungsangebote ist es nicht verwunderlich, dass viele Deutsche Schwierigkeiten haben, jede Nacht eine gute Nachtruhe zu bekommen. Ob es nun an einer schlechten Matratze oder Bettwäsche liegt oder an dem massiven Arbeitspensum des Vortages, zu wenig Ruhe ist schädlich für die Gesundheit. Eine Studie aus dem Jahr 2016 schätzt, dass sich unzureichender Schlaf bei 33 bis 45 % der Erwachsenen negativ auswirkt.

Wenn Menschen Schwierigkeiten haben, ihre Aufmerksamkeit während der Arbeit aufrechtzuerhalten, oder aber Kopfschmerzen und andere mentale Beeinträchtigungen haben, hängt das oft mit Schlafmangel zusammen. Die meisten Menschen sind sich jedoch der Auswirkungen von Schlafmangel nicht bewusst. Aus diesem Grund bestehen diese Probleme fort. Und das beeinflusst die Gesundheit. Haben auch Sie Schlafprobleme? Lesen Sie in diesem Blogbeitrag, wie Sie eine gute Nachtruhe verwirklichen.

Bestandteile für einen guten Schlaf

Ein guter Schlaf jede Nacht erfordert eine Kombination aus den folgenden 4 Faktoren:

  1. Matratze
  2. Lakenset
  3. Umgebung
  4. Gewohnheiten

1. Matratze

Wenn eine Matratze einmal gekauft wurde, benutzen Sie sie über einen relativ langen Zeitraum. Warum also nicht in eine gute Qualität investieren? Die folgenden Merkmale sollten beachtet werden, wenn Sie eine neue Matratze suchen.

  • Den Härtegrad; Manche Matratzen sind so hart, dass sie sich wie Holz anfühlen, während andere weicher als Vlies sind. Die meisten Menschen bevorzugen einen Grad, der zwischen diesen beiden Extremen liegt.
  • Den Inhalt; Matratzen könnenaus Federspulen oder Memory-Schäumen bestehen. Die meisten Menschen bevorzugen Memory-Schäume oder Matratzen auf Gelbasis aufgrund ihrer höheren Qualität und ihrer geringeren Anforderungen an die Pflege.
  • Die Größe der Matratze; Diese kann ein massiver Faktor sein, da Menschen durch die Größe des Bettgestells oder des Zimmers eingeschränkt sein können. Je größer die Matratze ist, desto großzügiger und freier können Sie sich im Schlaf bewegen.

2. Lakenset

Kaufen Sie Laken, die bequemer und atmungsaktiver sind. Baumwolle oder Satin ist in der Regel synthetischen Laken vorzuziehen, da synthetische Laken die Wärme während des Schlafs stauen können. Die Laken müssen Ihre Körpertemperatur selbst regulieren können und Ihren guten Schlaf nicht stören.

Ein weiches Kopfkissen ist ebenfalls ein Muss, um den Kopf während des Schlafs zu stützen. Das Kissen darf nicht zu hart sein, um den Kopf oben zu halten, und nicht zu weich, um darin einzusinken und die Luftzirkulation zu reduzieren. Ein gutes Qualitätskissen muss fest genug sein, um den Kopf leicht zu stützen, und weich genug, um eine bequeme Bewegungsfreiheit zu ermöglichen.

3. Umgebung

Eine gute Matratze und ein exzellentes Lakenset können die besten Nächte mit dringend benötigter Ruhe bescheren. Eine gute Umgebung spielt ebenfalls eine große Rolle für den Schlaf. Meine Tipps für Sie:

  • Achten Sie darauf, dass kein Licht in den Raum fällt.
  • Die Temperatur sollte niedrig genug sein, um angenehme Schlafbedingungen zu schaffen. Was die ideale Temperatur ist? Die ist sehr persönlich.
  • In trockenen Räumen lässt es sich nur schwer schlafen. Deshalb ist ein wenig Luftfeuchtigkeit immer von Vorteil.

4. Schlafgewohnheiten

Schlechte Schlafgewohnheiten kommen oft vor. Die meisten Menschen wissen jedoch nicht einmal, was eine Schlafgewohnheit schädlich macht. Einige Regeln, die Sie befolgen sollten, sind:

  • Benutzen Sie mindestens eine Stunde vor dem Schlaf keine elektronischen Geräte, die Licht ausstrahlen.
  • Trinken Sie keinen Kaffee oder andere koffeinhaltige Produkte, bevor Sie zu Bett gehen.
  • Gehen Sie vor dem Schlafengehen auf die Toilette, um nicht mitten in der Nacht aufzuwachen.
  • Reduzieren Sie den Lärm so weit wie möglich. Dazu gehört, dass Sie alle Geräte auf lautlos stellen, um Unterbrechungen zu unterdrücken. Wohnen Sie an einer verkehrsreichen Straße? Versuchen Sie dann, ein Zimmer an der anderen Seite als Schlafzimmer zu verwenden.